Bürgerservice

Auf den folgenden Seiten stellen Ihnen die Rechtsanwälte/Mitglieder des Anwalt- und Notarverein Lippstadt e.V. für Sie ausgesuchte Rechtsthemen und gerichtliche Entscheidungen vor, die für Alltag, Beruf und Familie für jeden Leser von Bedeutung und Interesse sein können.

Die Ausführungen stammen von dem zu jedem Beitrag als Autor genannten Rechtsanwalt. Der jeweilige Autor zeichnet für den von ihm verfassten Beitrag verantwortlich.

Bei Fragen zu den Themen stehen die Verfasser gerne für Fallfragen zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass der Anwalt- und Notarverein selbst keine Rechtsberatung erbringt. Sollten Sie also Fragen zu den einzelnen Beiträgen, oder darüber hinaus gehende Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Autor.




Themenbereiche

allg Zivilrecht
Beiträge: 13
Arbeitsrecht
Beiträge: 2
Ausländer- und Asylrecht
Beiträge: 0
Bank- und Kapitalmarktrecht
Beiträge: 0
Bau- und Architektenrecht
Beiträge: 1
Erbrecht
Beiträge: 1

Familienrecht
 

 
Autor: Beese, Martina

Ex-Partner zahlt keinen Unterhalt: Das können Alleinerziehende tun, bevor sie zu Gericht gehen

Kinder sind teuer: Die Kosten für Kleidung, Sport und Freizeit sind besonders für viele Alleinerziehende schwer zu stemmen. Es wird umso schwieriger, wenn der Ex-Partner keinen oder zu wenig Unterhalt zahlt. Unterhaltsberechtigte müssen das aber nicht hinnehmen. Sie haben einige Möglichkeiten, an das Geld für die Kinder zu kommen. Ein Antrag bei Gericht ist nur die letzte Option. Darüber informiert der Anwalt- und Notarverein Lippstadt e.V. ...mehr
 

 
Autor: Beese, Martina

Bei Scheidung: Anwältin oder Anwalt für jeden Partner

Wenn die Ehe nicht mehr funktioniert, ist das für beide Partner meist sehr schmerzhaft. Und dann steht ihnen auch noch ein rechtliches Prozedere bevor. Der Anwalt- und Notarverein Lippstadt e.V. erklärt, wie eine Scheidung abläuft – und dass beide Partner je einen eigenen Anwalt engagieren sollten.

...mehr
 

 
Autor: ,

Versorgungsausgleichsgesetz seit 01.09.2009 in Kraft getreten.

Neben dem neuen Verfahrens- und Zugewinnausgleichsrecht ist gleichzeitig zum 01.09.2009 auch der Versorgungsausgleich durch das neue Versorgungsausgleichsgesetz geändert worden. Dieses regelt für den Fall der Scheidung einer Ehe den Ausgleich der von den Eheleuten während der Ehe erworbenen Anteile an ihren Altersversorgungen. ...mehr
 

 
Autor: Klaus, Franz J.

Patientenverfügung gesetzlich geregelt !

Am 18.06.2009 hat der Bundestag nach jahrelanger teils sehr kontroverser Diskussion ein Gesetz verabschiedet, das erstmals die sog. "Patientenverfügung" gesetzlich regelt. ...mehr
 

 
Autor: Klaus, Jutta

Patientenverfügung

Gesetzliche Regelung zur Patientenverfügung verabschiedet ...mehr
 
gewerblicher Rechtsschutz
Beiträge: 8
Handels- und Gesellschaftsrecht
Beiträge: 1
Informationstechnologierecht
Beiträge: 5
Insolvenzrecht
Beiträge: 0
Medizinrecht
Beiträge: 4
Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Beiträge: 4
Sozialrecht
Beiträge: 5
Steuerrecht
Beiträge: 0
Strafrecht
Beiträge: 4
Transport- und Speditionsrecht
Beiträge: 0
Urheber- und Medienrecht
Beiträge: 1
Verkehrsrecht
Beiträge: 8
Versicherungsrecht
Beiträge: 2
Verwaltungsrecht
Beiträge: 2

 
Stichwortsuche

Veranstaltungskalender
«Oktober 2019»
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031